MFT lebt!

Immer wieder höre ich Äußerungen auf YouTube und co nach dem Motto “MFT ist tot”. Ich kann dazu nur sagen, das ist der größte Bullshit den ich je gehört habe, denn mann könnte ja auch behaupten Handys sind tot oder Autos sind tot…

Warum sollte etwas sterben was sich einer sehr großen Beliebtheit erfreut und sich zudem damit viel Geld verdienen lässt. Ganz konkret würde ich mich also fragen, warum sollte beispielsweise Panasonic die Produktion der beliebten Videokamera GH4/GH5/G9/G70/G80 einstellen??? Sofern dies tatsächlich passiert, würden 90% der YouTube-Kanäle verschwinden, denn diese sind meist mit den G-Kult-Kameras erzeugt. Auch das deutsche Traditionsunternehmen LEICA würde verschwinden oder gar Blackmagic – und glaubt mir, das wird definitiv nicht passieren.

Bei solchen Botschaften die auch Tony Northrup im Netz verstreut, lohnt sich ein Blick hinter die Kulissen, denn Tony bekommt für seine Videos viel Geld von der Industrie und insbesondere von Kameraherstellern die gerade nicht aus dem MFT-Lager kommen.

Gerade solche großen Hersteller wie Nikon und Canon haben lange Zeit gepennt und spiegellose Systemkameras haben diesen Herstellern die User viele Jahre lang weggeschnappt. Gerade Panasonic und Olympus waren die ersten Hersteller spiegelloser Systeme und nach anfänglicher Skepsis haben sich die User wie irre auf solche Kameras gestürzt.

Der Boom auf das damalige MFT-System ließ die Verkaufzzahlen in die Höhe schießen, denn die bis dahin vollkommen innovationslos gebliebenen Hersteller von traditionellen Spiegelreflexkameras konnten den vielen Neuerungen und Features bis heute nichts entgegensetzen. Und immer noch mussten sich beispielsweise Canon-User bis vor kurzem noch mit einer maximalen Videorate von Full-HD zufrieden geben, erst seit wenigen Monaten gibt es halbherzige 4k-Videoimplementierungen bei Canon. Bei Nikon sieht es auch nicht anders aus. Panasonic-Kameras beherrschen 4k hingegen schon viele Jahre.

Natürlich sollte man auch nicht vergessen, das wenn es nach der Industrie geht, dann sollten wir alle dicke fette Vollformat-Kameras kaufen und herumschleppen. Viele User wollen jedoch nicht am Strand mit einer 3500,- EUR Monster-Kamera herumlaufen weil diese Dinger einfach zu groß und zu schwer sind. Genau da passt das MFT-System hinein, es ist klein und leicht genug, um mit einigen Objektiven leicht transportiert zu werden, zudem ist es sogar so professionell, das einige Berufskollegen damit professionell für das National Geographics fotografieren.

Also… mal im ernst… nennt mir mal einen wirklichen Grund warum Panasonic oder Olympus ihr Programm einstellen sollten?

Genauso wie es beispielsweise unterschiedliche Spurbreiten bei den Modelleinsenbahnen gibt (S, H0, TT, N, Z), genau so wird es auch immer unterschiedliche Kamerasysteme geben die jedem Platzbedarf etwas bieten können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.