Schlagwort-Archive: D7100

Canon vs Nikon

In Vorbereitung auf meine Norwegenreise und dem Zwang mich zu entscheiden ob ich eher das Canon-System oder das Nikon-System mitnehme, sind mir einige Dinge aufgefallen die ich schwergewichtig für meine Entscheidungsfindung heranziehen muss:

Pro Nikon-Objektive, Contra Canon-Objektive

Nun könnte ich an die Sache so herangehen und sagen, ich kaufe Canon-Objektive und betreibe sie an Canon und Nikon gleichermaßen, doch genau hier gibt es einen der größten Unterschiede.
Die Einstellung der Blende erfolg bei Nikon-Objektiven anhand eines kleinen Hebels der aus dem Bajonett-Anschluss heraus ragt.

Mechanischer Blendenhebel der Nikonobjektive kann über einen Mount-Adapter mit Blendenring eingestellt werden

Mechanischer Blendenhebel der Nikonobjektive kann über einen Mount-Adapter mit Blendenring eingestellt werden

Nikon-Objektive können daher mit einem Mount-Adapter mit Objektivring problemlos an Canon oder gar MFT weiter betrieben werden – dies geht mit Canon-Objektiven an Nikon-Kameras leider nicht, denn die Blende MUSS elektronisch von der Kamera an das Objektiv übermittelt werden. Allerdings relativiert sich dieses Problem, da die Canon-Objektive ohne Strom immer die offenste Blende einstellen, das Objektiv geht also immer auf statt zu. Damit scheidet die Devise: „ich kaufe nur Canon-Objektive und betreibe sie an Canon und Nikon“ aus!

Pro Nikon-RAW, Contra Canon-RAW

Ich bin ein sehr großer Fan der kamerainternen RAW-Verarbeitung von Nikon! Gerade wenn man tagelang in der Wildnis unterwegs ist, ein wenig Zeit hat, kann man in aller Ruhe die RAW-Fotos in JPG-Dateien innerhalb der Kamera bearbeiten und ausentwickeln, die Ergebnisse sind bereits out of the Box so hochwertig, das sie ohne weiteres veröffentlicht werden können.

Canon bietet leider keinerlei mobile RAW-Bearbeitung in der Kamera, es ist also zwingend ein PC nötig, um RAW-Dateien den letzten Schliff zu geben – und mal ganz ehrlich, wer hat in Norwegen beim fotografieren der Polarlichter gleich einen leistungsstarken PC dabei, wohl niemand.

Pro Nikon WB, Contra Canon WB

Als ich mir die Canon EOS 200D zugelegt habe, war ich eigentlich ganz begeistert von Canon. An der 200D fehlte mir lediglich die Möglichkeit einen händischen Kelvin-Wert vorzugeben. Ich hatte daher vor mich zur großen und neueren Canon EOS 77D hochzuarbeiten, doch die Verwunderung war groß, denn die Canon EOS 77D kann ebenfalls keinerlei Kelvin-Vorgaben einstellen – what the fuck Canon! Und dies ist gerade bei der Nachtfotografie extrem wichtig, denn bei extrem wenig Licht kann ich auch keinen manuellen Weißabgleich machen, da gebe ich einen numerischen Kelvin-Wert an der Kamera ein. Nikon kann das bereits in ihren Einsteigermodellen um die 300,- EUR.

NEEWER NW-800

Heute ist das NEEWER NW800 Kondensatormikrofon bei mir eingetroffen. Pünktlich um 18:30 Uhr klingelte der Amazon-Mann und übergab mir das lange ersehnte graue Paket.

Das NW800 werde ich zukünftig in meinem YouTube-Kanal als Sprach-Mikro nutzen, um meine Videos zu vertonen oder um nachträgliche Voiceovers anzufertigen. Grundsätzlich versuche ich mich an ein persönliches Setup heranzutasten, bei dem der Ton out of Camera exquisit ist und ich in der Nachbearbeitung so wenig wie möglich Aufwand habe. Weiterlesen

YN565EX verzögert iTTL

Kurzer Hand zum Asia-Blitz Marke YONGNUO gegriffen. Ob dies nun eine Enttäuschung oder gar der Geheimtipp ist wird sich nun herausstellen.

Ich war in der Mittagspause doch noch fix beim Fotohändler meines vertrauens und habe zum YONGNUO YN565EX gegriffen.

Ich habe mich aufgrund der absolut positiven Erfahrungen mit diesem Produkt erneut für ein YONGNUO-Gerät entschieden. Aktuell habe ich weitere fünf manuelle Systemblitze dieser Marke im Einsatz.

Zusätzlich habe ich auch noch zur dazugehörige Funkstrecke in Form des YN522N gegriffen, um entfesselt blitzen zu können.

Zu hause angekommen konnte ich es mir nicht nehmen lassen das System sofort mal auszuprobieren. Fix den Blitz ausgepackt, die Funkstrecke aufgesteckt und eingeschaltet.

Verzögerung um 1s

Nach einigen Probeschüssen und der Freude über die akkurate Belichtung stellte ich langsam fest, das der Blitz und die Kamera leicht verzögert auslösen, immer um etwa 1 Sekunde und das ist sehr viel Zeit wenn wir bedenken einen Moment abzupassen der vielleicht nur eine 300/s dauert.

Gut dachte ich dann, vielleicht braucht die Funkstrecke eine Einschwingzeit und verzögert dadurch, also den Blitz direkt auf die Nikon geschraubt und erneut probiert.

Das Phänomen änderte sich leider nicht, es blieb bei einer Verzögerung von etwa 1s. Auch das checken der Kameraeinstellungen brachte keine Lösung. Die Suche in einigen Internetforen zu diesem Thema brachte Lösungsansätze wie Vorblitze gegen rote Augen und der gleichen… ääähhm… wir reden hier über die D7100 und nicht über eine Kompaktkamera, solch eine Funktion habe ich im manuellen Modus noch nie entdecken können.

P, A, S, M Modus betroffen

nikon-automatik-modusHeute war ich mit meiner Kamera und dem Blitz bei Enjoyyourcamera im Ladengeschäft um das Problem von den Fachleuten begutachten zu lassen. Nun stellt sich sogar heraus, das der YN565EX die Verzögerung ausschließlich im Modus P, A, S, M besitzt, in der vollautomatischen Betriebsart (grüne Kamera) der Nikon funktioniert der Blitz tadellos und ohne spürbare Auslöseverzögerung.

Dank der Kollegen dort habe ich auch ohne zögern mein Geld erstattet bekommen – merci und Danke für Eure Hilfe. Rätselhaft und seltsam bleibt es trotzdem.

Fazit

Versteht mich bitte nicht falsch aber ich liebe die YONGNUO-Blitze, ich habe fünf manuelle YN560III im Einsatz und die Dinger sind extrem zuverlässig und rubust wie Kruppstahl – aber scheinbar liegt beim iTTL YN565EX ein Konstruktionsproblem oder Firmwareproblem vor. Dies muss dringend behoben werden denn im Bereich der Action- oder Event-Fotografie ist 1 Sekunde schon viel zu viel Zeit die vergeht.

Ich werde in Sachen Nikon-TTL jetzt testweise mal zum METZ 44 AF1 greifen.

Verwandte Links

Einen Artikel mit ähnlicher Diagnose habe ich in diesem Forum gefunden: http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/blitzen-studio-und-zubehoer/241414-ausloeseverzoegerung-mit-yongnuo-yn565ex.html

Link zu Enjoyyourcamera.com:
http://www.enjoyyourcamera.com

Link zu Neunzehn72.de:
http://neunzehn72.de/test-yongnuo-yn568ex-mit-nikon-und-canon-ttl/

Wenn Ihr ähnliche Erfahrungen habt, dann hinterlaßt mir gerne einen Kommentar.

Euer Ray Getty

Barke

Foto: Ray Getty

Foto: Ray Getty

…auch Still-Life muss ab und zu mal sein.

Ich war beim Abend-Spziergang in meiner Stadt unterwegs um mein brand neues SIGMA 70-200 F2.8 auszuprobieren. Gerade in schlechten Lichtverhältnissen wollte ich es testen, da mir am Wochenende ein Konzertshooting bevorsteht.

Bei der Betrachtung am Computer ist mir dieses Bild im Gedächtnis geblieben, denn es verströmt die allgegenwärtige Herbst-Tristesse die man abendlich überall in den dunklen Strassen vorfindet.

Trotz ISO6400 ist das Bild extrem rauscharm und trotzdem knack scharf – WOW!