Schlagwort-Archive: Nikon

Canon vs Nikon

In Vorbereitung auf meine Norwegenreise und dem Zwang mich zu entscheiden ob ich eher das Canon-System oder das Nikon-System mitnehme, sind mir einige Dinge aufgefallen die ich schwergewichtig für meine Entscheidungsfindung heranziehen muss:

Pro Nikon-Objektive, Contra Canon-Objektive

Nun könnte ich an die Sache so herangehen und sagen, ich kaufe Canon-Objektive und betreibe sie an Canon und Nikon gleichermaßen, doch genau hier gibt es einen der größten Unterschiede.
Die Einstellung der Blende erfolg bei Nikon-Objektiven anhand eines kleinen Hebels der aus dem Bajonett-Anschluss heraus ragt.

Mechanischer Blendenhebel der Nikonobjektive kann über einen Mount-Adapter mit Blendenring eingestellt werden

Mechanischer Blendenhebel der Nikonobjektive kann über einen Mount-Adapter mit Blendenring eingestellt werden

Nikon-Objektive können daher mit einem Mount-Adapter mit Objektivring problemlos an Canon oder gar MFT weiter betrieben werden – dies geht mit Canon-Objektiven an Nikon-Kameras leider nicht, denn die Blende MUSS elektronisch von der Kamera an das Objektiv übermittelt werden. Allerdings relativiert sich dieses Problem, da die Canon-Objektive ohne Strom immer die offenste Blende einstellen, das Objektiv geht also immer auf statt zu. Damit scheidet die Devise: „ich kaufe nur Canon-Objektive und betreibe sie an Canon und Nikon“ aus!

Pro Nikon-RAW, Contra Canon-RAW

Ich bin ein sehr großer Fan der kamerainternen RAW-Verarbeitung von Nikon! Gerade wenn man tagelang in der Wildnis unterwegs ist, ein wenig Zeit hat, kann man in aller Ruhe die RAW-Fotos in JPG-Dateien innerhalb der Kamera bearbeiten und ausentwickeln, die Ergebnisse sind bereits out of the Box so hochwertig, das sie ohne weiteres veröffentlicht werden können.

Canon bietet leider keinerlei mobile RAW-Bearbeitung in der Kamera, es ist also zwingend ein PC nötig, um RAW-Dateien den letzten Schliff zu geben – und mal ganz ehrlich, wer hat in Norwegen beim fotografieren der Polarlichter gleich einen leistungsstarken PC dabei, wohl niemand.

Pro Nikon WB, Contra Canon WB

Als ich mir die Canon EOS 200D zugelegt habe, war ich eigentlich ganz begeistert von Canon. An der 200D fehlte mir lediglich die Möglichkeit einen händischen Kelvin-Wert vorzugeben. Ich hatte daher vor mich zur großen und neueren Canon EOS 77D hochzuarbeiten, doch die Verwunderung war groß, denn die Canon EOS 77D kann ebenfalls keinerlei Kelvin-Vorgaben einstellen – what the fuck Canon! Und dies ist gerade bei der Nachtfotografie extrem wichtig, denn bei extrem wenig Licht kann ich auch keinen manuellen Weißabgleich machen, da gebe ich einen numerischen Kelvin-Wert an der Kamera ein. Nikon kann das bereits in ihren Einsteigermodellen um die 300,- EUR.

Das Tokina 11-16mm F2.8 hat ein Problem

Nachdem ich mir gestern voller Stolz das Tokina 11-16mm F2.8 für die Canon EOS 200D gekauft habe und ich anfangs extrem begeistert von der Bildschärfe war, so bin ich gerade überaus enttäuscht von dem Objektiv.

Das Tokina 11-16mm F2.8 hat ein Problem… Der Haupteinsatzzweck soll die Astrofotografie in Norwegen sein. Ich habe daher einige Testfotos an meinem heimischen Fenster in die Nachtlandschaft gemacht und dabei sind mir eigenartige Streifen und farbige Bereiche im Bild aufgefallen – zuerst dachte ich das sind UFOs und ich wollte schon die NASA anrufen.

Reflexionen durch vagabundierendes Licht

Reflexionen durch vagabundierendes Licht im Tokina 11-16mm F2.8

Im Bild gut zu erkennen (s. oben) sind rechts oben zwei helle Streifen und darüber ein bläulicher Bereich. Ich vermute ganz stark, das dies interne Linsenreflexionen an Glaskanten im Objektiv selber sind.

Da ich grundsätzlich ohne Gegenlichtblende fotografiere, habe ich einen weiteren Test mit aufgeschraubter Gegenlichtblende unternommen – leider ohne Erfolg. Die Streifen und der blaue Spot ist nach wie vor im Bild vorhanden und resultiert sicherlich aus der Straßenbeleuchtung die unterhalb meines Fensters in das weitwinklige Objektiv einstrahlt und an Linsenkanten ungünstig reflektiert wird.

Ich war heute in meiner Mittagspause daher wieder bei Foto-Haas und durfte das Objektiv gegen ein anderes umtauschen und werde heute Abend in einen zweiten Versuch starten.

Canon 200D – Fazit

Mein Fazit zur Canon EOS 200D ist natürlich von meinen persönlichen Wünschen und Erfahrungen gefärbt, folglich ist es nur wenig objektiv – logisch.

Zwar handle ich mir aufgrund der andersartigen Technik (hier DSLR statt DSLM) einige Nachteile in der täglichen Arbeit ein, jedoch überwiegen die Vorteile der Canon EOS 200D deutlich die Nachteile. Weiterlesen

Canon 200D, Lumix G81 oder EOS M50?

Der Sommer kommt mit großen Schritten, auch wenn es die -10 Grad Außentemperaturen nicht glauben machen und die Namhaften Kamerahersteller schicken sich an neue Modelle für tolle Sommerfotos auf den Markt zu werfen.

Für mich rückt das Thema Vloggen immer mehr in der Vordergrund und ich schaue mich nach geeigneten Kamera-Kandidaten im Handel um. Ich habe daher Modelle im Fokus die mindestens einen Selfiemonitor und auch einen Mikrofonanschluss besitzen.
In diesem Beitrag möchte ich Euch natürlich an meinen Überlegungen teilhaben lassen. Weiterlesen

Die Canon G3X als Vlogging-Cam?

Ok ok, ich gebe es zu, ich bin eigentlich eingeschworener Nikon oder Panasonic-User, dennoch war ich auf der Suche nache einem Allrounder im Bereich Vlogging und Videografie.

Die Panasonic Lumix G70 habe ich bereits mit zwei Modellen am Start, an sich wohl die besten Kameras im Bereich des Consumer-Recordings. Genervt hat mich jedoch, das ich nie das passende Objektiv für die jeweilige Situation dabei hatte und immer irgendwie am herumschrauben und Objektivwechseln war – das hat genervt! Weiterlesen

NEEWER NW-800

Heute ist das NEEWER NW800 Kondensatormikrofon bei mir eingetroffen. Pünktlich um 18:30 Uhr klingelte der Amazon-Mann und übergab mir das lange ersehnte graue Paket.

Das NW800 werde ich zukünftig in meinem YouTube-Kanal als Sprach-Mikro nutzen, um meine Videos zu vertonen oder um nachträgliche Voiceovers anzufertigen. Grundsätzlich versuche ich mich an ein persönliches Setup heranzutasten, bei dem der Ton out of Camera exquisit ist und ich in der Nachbearbeitung so wenig wie möglich Aufwand habe. Weiterlesen

Hannover Emmichplatz

Der Emmichplatz an Hannovers Musikhochschule soll demnächst neu gestaltet werden, für mich ist es ein guter Grund ein paar Aufnahmen von unserem Vorplatz zu machen, so lange er noch aussieht wie er aussieht. Ich habe dafür die Nikon mit dem SIGMA 10 – 20mm mal zum Einsatz gebracht.

Also, nichts wie los… Ich habe mir spontan die Nikon geschnappt, das tolle Weitwinkelobjektiv 10-20mm der Firma SIGMA aufgesetzt und bin losgezogen, um ein paar Fotos zu schießen.

Hannover Emmichplatz - Foto: Ray Getty - Nikon D7100 - SIGMA 10-20mm

Hannover Emmichplatz „Neues Haus“- Foto: Ray Getty – Nikon D7100 JPG, RAW – SIGMA 10-20mm

Obwohl das Wetter und die Uhrzeit heute (Sonntag 13:00 Uhr) mehr als schlecht war, bin ich mit den Ergebnissen durchaus zufrieden. Die Fassade des „Neuen Hauses“ hebt sich gut in der sommerlichen Sonne hervor.

Emmichplatz in Hannover - Foto: Ray Getty - Nikon D7100 JPG, RAW - SIGMA 10-20mm

Emmichplatz in Hannover „Neues Haus“ – Foto: Ray Getty – Nikon D7100 JPG, RAW – SIGMA 10-20mm

Einige Recherchen im Internet zeigten, das es so wahnsinnig viele Fotos von der alten Fassade nicht gibt. Etwas nervig empfinde ich jedoch die Wahlplakate der lokalen Parteien – aber dies lässt sich leicht retuschieren.

Camcorder vs DSLM/DSLR

Lohnt sich heutzutage noch die Anschaffung eines Camcorders oder ist man mit einer DSLR bzw. DSLM als Film-Maschine eventuell besser bedient?

Neben meinen Kamerasystemen habe ich auch einen Camcorder im Einsatz, es ist der Panasonic HC V777.

Der Camcorder ist überaus leicht, schnell eingeschaltet und kann unkompliziert Aufnahmen in Full-HD starten. Weiterlesen

Kameratest GoPro, KeyMission, Sony HDR, Coolpix, Lumix und co.

Neben der professionellen Spiegelreflex-Ausrüstung, werde ich für unseren Norwegen-Urlaub auch eine kleinere Actioncam zur Dokumentation nutzen – nur welche?

Um einen geeigneten Kandidaten zu finden, habe ich die folgende Tabelle mit für mich relevanten Werten zusammengetragen. Weiterlesen

Nikon KeyMission Lineup (Foto: Nikon)

Nikon KeyMission 80

Ab heute ist die neue KeyMission 80 von Nikon im Handel erschienen. Für mich Grund genug mir dieses Modell zu kaufen und zu testen.

Wenn Sie das erste Mal eine Actioncam nutzen | Die Kamera unterscheidet sich in ihrer Funktionsweise deutlich von preislich ähnlichen Actioncams und Kompaktkameras, Sie sollten daher durchaus einige Passagen im Handbuch nachschlagen. Weiterlesen