Best Vlogging / YouTube Licht-Setup

In diesem Beitrag möchte ich mit Euch einige Überlegungen zum Thema ideales YouTube- bzw. Vlogging Setup machen.

Ich komme ursprünglich aus der Ecke der Portraitfotografie und habe grundsätzlich alles da was man zu einem schönen Portrait braucht (Sofboxen, Beautydishes, Ringlichter, bla bla bla …) – also warum das ganze Zeugs nicht auch für YouTube oder zum Vloggen nutzen?

Nachdem ich ein paar Probevideos drinnen und draußen gedreht habe, kamen mir zu meiner ursprünglichen Idee Zweifel.

Denn…

Alle typischen Portrait-Lichtsettings arbeiten mit stark kontrolliertem Licht das meist erst auf dem Motiv seine Wirkung vollständig entfaltet. Folglich stellt sich die gewünschte Lichtkomposition des Setups erst an einer bestimmten Stelle im Raum bzw. im Bild ein.

Ich habe daher viel mit Softboxen, Beautydishes, Streiflichtern und und und herumprobiert um einen schönen Portraitlook in meine Videos zu bekommen, doch dann hatte ich ein Problem… kaum bewege ich mich von der Stelle oder hantiere mit Gegenständen die ich näher in die Kamera zeigen muss, funktioniert das Setup nicht mehr. Als Folge verrutschen gesetzte Streiflichter oder es kommt zu Über- oder Unterbelichtungen da die Kamera plötzlich ganz andere Bildbereiche filmen muss die in einem anderen Helligkeitsbereich liegen.

Sofern ich meine YouTube-Videos statisch aufbauen wollte ist das kein Problem aber ich möchte nicht festgenagelt an einer Stelle stehen müssen und ein bisschen Bewegung im Bild und ein wenig Interaktion schadet nicht.

Ich brauche also ein Lichtsetup das weniger stark gerichtet ist, sondern das Licht etwas offener und omnipräsenter am Set und im Raum verteilt. Als Folge erhalte ich vor der Kamera einen etwas größeren Bewegungsspielraum, da die Helligkeitsunterschiede im Bild und Raum weniger dramatisch verlaufen. Allerdings verlieren gesetzte Streiflichter etwas ihre Wirkung aber das ist absolut vertretbar – wichtig für mich ist, das man Streiflichter erkennen kann, um mich so vom Hintergrund etwas abzusetzen.

Ich habe mir daher folgendes überlegt…

Mein Hauptlicht und Füll-Licht  – Keylight, Fill-Light

Als Hauptlichtquelle erzeugt nun ein 1m Durchlichtschirm eine diffuse Grundstimmung im Großteil des Raums mit Hilfe zweier Tageslichtlampen.

Der nach hinten offene Schirm ist eine echte Lichtbombe – wenn man das so sagen darf, denn er erzeugt ein sehr gleichmäßiges Licht mit extrem weichen Schatten – das typische Frauen-Portrait-Licht.

Füher mochte ich die Dinger überhaupt nicht, weil das Licht nur wenig gerichtet und wenig kontrollierbar ist, daher habe ich diese Dinger auch noch nie besessen und musste mir jetzt erst welche kaufen. Für bewegte YouTube-Videos, bei denen man sich an verschiedenen Bildpositionen im Raum aufhält aber ideal.

Der Schirm steht etwas abseits neben der Kamera und in erhöhter Position (etwa wie das Rembrandt-Licht). Auf diese Weise erzeugt er eine leichte Grundstruktur mit wenigen weichen Schatten und die beliebte Reflexion im Auge.

Der Schirm fungiert daher als Key- und Fill-Light gleichermaßen.

Streiflicht

Im 45 Grad Winkel hinter mir steht ein kleiner Manfrotto LUMIMUSE 8 LED Strahler (RIM-Light) auf einem Stativ über Kopfhöhe, um ein Streiflicht an Kopf, Schulter oder Haar zu erzeugen. Das Streiflicht wird auf der vom Durchlichtschirm abgewandten Seite erzeugt.

Manfrotto Filterkit 1
Manfrotto Filterkit 1

Ich habe mich bewußt für diese Manfrotto-Serie entschieden, da sie mit weiteren Farbfolien (es gibt verschiedene Filterkits) bestückt werden kann und sie keine Batterien benötigen, einfach am USB aufladen und schon laufen die Dinger 2 Stunden lang locker durch. Mir reicht bereits die erste Leistungsstufe, da sie sehr nahe stehen.

Die Manfrottos sind zwar kleine Punktstrahler und folglich besteht die Gefahr von harten Schlagschatten, jedoch kommt dies als Streiflicht sehr selten vor. Das Licht der kleinen LED-Strahler ist nur wenig gerichtet und folglich habe ich auch im bewegtem Video immer die Garantie an fast allen Stellen im Bild ein Streiflicht zu haben.

Die LUMIMUSE 8 Serie bringt es bei voll geladenem Aku bei Stufe I auf sagenhafte 4:00 Stunden und bei Stufe II auf circa 1:30 Stunden Leuchtdauer. Für meine Zwecke reichte die Stufe I vollkommen aus und war sogar immer noch zu kräftig.

Hinweis | Ich habe insgesamt drei der Manfrotto LUMIMUSE 8, muss aber sagen, das sie im Abstand von 1m als Streiflich selbst auf der kleinsten Stufe noch zu stark sind. Ich würde daher eher zum LUMIMUSE 6 greifen.

Backlight – Hintergrundlicht

Als dritte Lichtquelle setze ich noch (rein optional) eine Hintergrundbeleuchtung als Effektlicht ein. Ich verwende dafür ein Manfrotto LUMIMUSE 8 hinter meinen Rücken, um den grauen Falthintergrund aufzuhellen. Bei Bedarf lege ich noch unterschiedliche Farbfolien ein um eine Stimmung ins Bild oder passend zum Outfit zu schaffen.

Kameraeinstellungen – Blende

Übrigens… Wenn Ihr das gefürchtete AF-Pumpen eurer Kamera vermeiden möchtet, dann solltet Ihr die Blende etwas zu drehen – größere Werte/Zahlen einstellen.

Filmen mit Blendenwerten von 1.2 oder 1.8 sieht echt toll aus, jedoch muss der Fokusmotor fast permanent arbeiten, da der Schärfebereich nur wenige Centimeter beträgt (sofern der kontinuierliche Video-Fokus an ist). Blendenwerte ab 2.8 bis 3.5 liefern ebenfalls eine ausreichend gute Freistellung zum Hintergrund und der Actor kann sich in einem größeren Schärfebereich gefahrlos bewegen ohne das der AF-Motor permanent nachregeln muss.

Wie es andere machen

Nun mal ein paar Anmerkungen zu Setups die ich bei einigen Nutzern auf YT vorgefunden habe.

Ringlicht für YouTube

Ich halte das Ringlich für absolut ungeeignet zum betreiben eines YouTube-Kanals. Sicherlich gibt es User die das knallhart so durchziehen aber ansehnlich finde ich das Setup auf Dauer nicht. Für Modefotos im Katalog funktioniert das sicher gut, als Video nein!

Das Ringlicht ist ein reines Effektlicht und dient ausschließlich dazu eine kreisrunde Ringlichtreflexion auf dem Auge des Models zu zaubern. Zudem erzeugt es keine Schatten in Gesicht oder um das Model herum.

Das Ringlicht sieht sicherlich in Musikvideos toll aus und dem einen oder anderen Betrachter eintfleucht ein „aaahhhhh“ „oohhhhh“ – mehr nicht. Der Look ist viel zu vignettiert und sobald sich der Moderator etwas aus dem Fokus des Ringlichtes bewegt wird er extrem schnell dunkel und verschwindet.

Zangenlicht

Das ist der Klassiker… zwei Softboxen rechts und links neben der Kamera auf den Moderator gerichtet… sieht immer gut aus und man kann kaum was falsch machen…

Aber…

Ich finde dieses Setup extrem langweilig da es wenig Struktur und kaum Kontraste bietet. Besonders wenn die Softboxen auf gleicher Höhe wie die Kamera stehen… gääääähn… wat laaaaangweilig.

Wenn Ihr Euch für dieses Setup entscheiden wolltet, dann würde ich die Softboxen deutlich höher stellen als die Höhe des Kameraobjektivs. Zudem würde ich die Softboxen unterschiedlich hell machen, damit mehr Tiefe im Gesicht entsteht, denn sonst sieht alles sehr flach und platt aus.

One-Light Setup

Wenn Ihr mich fragt… mein Favorit!!! Denn es gibt nur eine einzige Lichtquelle im Bild die (meist) von 45 Grad vorne, hochfrontal kommt.

Dieses Setup ist extrem Stimmungsreich aber nur sehr schwer zu beherrschen, denn es muss das Model und der Hintergrund gleichermaßen passend zueinander mit nur dieser einen Lichtquelle intelligent ausgeleuchtet werden.

Am besten sogar in schwarzweiß – das ist der Hammer!

Es gibt tatsächlich sehr namhafte YouTuber die dieses Setup in schwarzweiß gekonnt nutzen – und wie ich finde, es kommt extrem geil rüber. Dieses Setup hat einen sehr stark künstlerischen und stimmungsvollen Touch.

Allerdings ist es auf Grund der einzigen Lichtquelle mehr für statische Videos geeignet, denn zu schnell kann es passieren, das sich der Actor aus dem Lichtschein herausbewegt und die Stimmung zerstört. Es ist eher für feste statische Positionen hervorragend geeignet.

Fazit

Je mehr Lichtquellen Ihr zur Komposition Eures Setups einsetzt, um so schwerer ist es beherrschbar. Ideal empfinde ich persönlich immer ein Hauptlicht das etwas schräg einfällt und ein Haar- oder Streiflicht. Diese Kombination ist einfach und überall aufzubauen und wirkt harmonisch ausgewogen.

Ringlichter und Zangenlichter finde ich zum Betreiben eines Videokanals langweilig, diese Videos wirken auf Dauer für den Betrachter anstrengend, eintönig und ungewohnt.

Das One-Light Setup ist ebenfalls ein Tipp von mir. Zwar ist es schwer zu beherrschen aber wenn man den Bogen raus hat, kann man sehr künsterisch ansprechende und stimmungsvolle Videos drehen. Am besten sogar noch in schwarzweiß.

Grundsätzlich würde ich auch Durchlichtschirme als softe Lichtspender empfehlen, denn sie hellen einen sehr großen Teil Eures Raumes, Zimmers oder wo immer Ihr auch seit dezent auf, denn der Zuschauer möchte schon sehen wie es bei Euch zu Hause oder in Eurem Studio rund herum aussieht. Einrichtung und Dekoration Eures Raumes kann ein beachtlicher Bestandteil Eures Themas sein. Das Licht aus solchen großen Durchlichtschirmen wirkt freundlich und hell.

Hannover Emmichplatz

Der Emmichplatz an Hannovers Musikhochschule soll demnächst neu gestaltet werden, für mich ist es ein guter Grund ein paar Aufnahmen von unserem Vorplatz zu machen, so lange er noch aussieht wie er aussieht. Ich habe dafür die Nikon mit dem SIGMA 10 – 20mm mal zum Einsatz gebracht.

Also, nichts wie los… Ich habe mir spontan die Nikon geschnappt, das tolle Weitwinkelobjektiv 10-20mm der Firma SIGMA aufgesetzt und bin losgezogen, um ein paar Fotos zu schießen.

Hannover Emmichplatz - Foto: Ray Getty - Nikon D7100 - SIGMA 10-20mm
Hannover Emmichplatz „Neues Haus“- Foto: Ray Getty – Nikon D7100 JPG, RAW – SIGMA 10-20mm

Obwohl das Wetter und die Uhrzeit heute (Sonntag 13:00 Uhr) mehr als schlecht war, bin ich mit den Ergebnissen durchaus zufrieden. Die Fassade des „Neuen Hauses“ hebt sich gut in der sommerlichen Sonne hervor.

Emmichplatz in Hannover - Foto: Ray Getty - Nikon D7100 JPG, RAW - SIGMA 10-20mm
Emmichplatz in Hannover „Neues Haus“ – Foto: Ray Getty – Nikon D7100 JPG, RAW – SIGMA 10-20mm

Einige Recherchen im Internet zeigten, das es so wahnsinnig viele Fotos von der alten Fassade nicht gibt. Etwas nervig empfinde ich jedoch die Wahlplakate der lokalen Parteien – aber dies lässt sich leicht retuschieren.

Hannover am Tag des Hochwassers

Auch Hannover wurde nicht vom Hochwasser 2017 verschont, jedoch waren die Auswirkungen etwas weniger zu spüren als vor vielen Jahren.

Annett und ich waren in unserer schönen Landeshauptstadt unterwegs, um den Anflug von Sommer zu genießen. Ein Weg führte uns über die Leine.

Leinehochwasser in Hannover - Foto: Ray Getty - Nikon D7100 JPG, RAW - SIGMA 70-200mm F2.8
Leinehochwasser in Hannover – Foto: Ray Getty – Nikon D7100 JPG, RAW – SIGMA 70-200mm F2.8

Ein Blick über die Leine lässt den Wasserstand gut erkennen. Interessant wäre es in der Tat nun ein zweites Foto zu erstellen und es diesem gegenüber zu legen.

Hannover Kröpke

Die Ballonverkäufer zieren das Stadtbild des Kröpkes in Hannover direkt vorm beliebten Kaffee Mövenpick.

Ich war mit der Nikon und dem Objektiv 70-200mm F2.8 bei sommerlichem Wetter auf dem zentralen Platz in Hannover unterwegs, dem bekannten Kröpke.

Hannover Kröpke vor Mövenpick - Foto: Ray Getty - Nikon D7100 - SIGMA 70-200mm
Hannover Kröpke vor Mövenpick – Foto: Ray Getty – Nikon D7100 – SIGMA 70-200mm

Benannt wurde der Platz vom damals ansässigen Kaffee Kröpke, das heutzutage dem Kaffee Mövenpick gewichen ist.

In Hannovers Altstadt an der Kreuzstrasse - Foto: Ray Getty - Nikon D7100 - SIGMA 70-200mm
In Hannovers Altstadt an der Kreuzstrasse – Foto: Ray Getty – Nikon D7100 – SIGMA 70-200mm

Unser Weg führt uns durch die Altstadt an der Kreuzstrasse.

Hannover Brunnen am alten Rathaus - Foto: Ray Getty - Nikon D7100 - SIGMA 70-200mm
Hannover Brunnen am alten Rathaus – Foto: Ray Getty – Nikon D7100 – SIGMA 70-200mm

Der Brunnen am Vorplatz des alten Rathauses zu Hannover.

Hannover Leine mit Blick auf die Basilika St. Clemens - Foto: Ray Getty - Nikon D7100 - SIGMA 70-200mm
Hannover Leine mit Blick auf die Basilika St. Clemens – Foto: Ray Getty – Nikon D7100 – SIGMA 70-200mm

Vorbei am Leineufer mit Blick auf die Kuppel der Basilika St. Clemens am Goetheplatz gegenüber der Leine

Wie Bilder wirken – Formen

Oft fragt man sich warum ein Bild besonders gut auf den Betrachter wirkt und ein anderes hingegen schlechter auf einen Betrachter wirkt.

In diesem Beitrag zeige ich Ihnen die einfachen und leicht verständlichen Regeln der Bildwirkung – die Bildsprache durch geometrische Formen. „Wie Bilder wirken – Formen“ weiterlesen

#4417 – Hochzeitsshooting im Rathaus Hannover

Die Ehe geht auch an meinen besten Freunden nicht vorbei und so durfte ich die Trauung meines Freundes Mr VOX fotografisch begleiten.

An dieser Stelle wünsche ich Euch beiden nochmals alles Glück der Welt und finde es toll das Ihr eine gemeinsame Zukunft gefunden habt. „#4417 – Hochzeitsshooting im Rathaus Hannover“ weiterlesen

The Lumecube @ 1500 lm

Kaum zu glauben, ein kleines Kickstarterunternehmen hat eine handliche Lichtquelle im Format der Gopro-SESSION mit sagenhaften 1500 lm herausgebracht.

Nachdem ich diese Nachricht im Internet gelesen habe, musste ich mir diesen kleinen Würfel mit den Kantenlängen von 3x3x3 cm beschaffen. Der Würfel kam in einer typischen Gopro-ähnlichen Verpackung, vermutlich um klar zu stellen an welche Zielgruppe sich dieses Produkt richten soll. „The Lumecube @ 1500 lm“ weiterlesen

#4501 – Hochzeit Rockabilly

Wer sagt denn das alles klassisch sein muss? Niemand! Also her mit den Chucks als Statement einer Lebenseinstellung zweier Menschen die den Weg gemeinsam durch ihr Leben gehen wollen.

Dieses tolle Paar durfte ich anfang April in Hannover zur Trauung begleiten, es sind im laufe des Tages viele tolle und aufregende Bilder für die Beiden entstanden. „#4501 – Hochzeit Rockabilly“ weiterlesen

#4319 – Girl Portrait

Im letzten Sommer des Jahres 2016 habe ich mich mit Denise getroffen, wir haben die warmen Tage genutzt um eine kleine Serie von Fotos zu erstellen.

Im Bild oben sehen Sie eines der Ergebnisse die wir an diesem Tag mit der Kamera einfangen konnten. „#4319 – Girl Portrait“ weiterlesen