Ich habe mir mal ein paar grundlegende Zeiten für bestimmte Szenarien ausgetüftelt. Mit diesen Zeiten sollten auf Anhieb gute Ergebnisse erreicht werden können.

Je nach Anwendungsfall und Situation kann die vorgeschlagene Zeit natürlich variieren und muss angepasst werden. Wenn Sie diese Vorschläge übernehmen, dann erhalten Sie bereits out of the Box sofort gute Ergebnisse ohne zeitraubendes herumprobieren.

  • ≈ 2 Minuten-Intervall für Sonnenbewegung, wandernde Schatten
  • ≈ 10 Sekunden für fließenden Straßenverkehr in der Stadt
  • ≈ 4 Sekunden-Intervall für mäßig ziehende Wolken im Sommer
  • ≈ 1 Sekunde-Intervall für Personen und Menschenmassen in Bewegung

Hinweis | Deaktivieren Sie unbedingt den Bildstabilisator wenn Sie eine Intervallaufnahme starten. Dieser kann zu leichten Schwankungen im Bild führen.

Wenn Sie mögen, können Sie auch einen ND-Filter nutzen, um die Belichtungszeiten der einzelnen Fotos zu verlängern, also Folge dessen erhalten Sie eine stärkere Bewegungsunschärfe der Einzelbilder und die Zeitraffer wirkt noch fließender.

Faustformel

Folgend eine Übersicht als Faustformel zum schnellen Rechnen unterwegs für Ihre Timelapse-Einstellungen.

Anzahl Framerate Filmdauer
100 Fotos 24 fps 4,16 s
100 Fotos 25 fps 4 s
100 Fotos 50 fps 2 s
300 Fotos 60 fps 5 s
500 Fotos 96 fps 5,2 s
600 Fotos 120 fps 5 s

In den folgenden Abschnitten erhalten Sie konkretere Angaben zur erwartenden Filmdauer bei jeweiliger Framerate.

Beispiele für die Framerate 24fps

Tipp | Merken Sie sich einfach, je 100 Fotos erhalten Sie etwa 4 Sekunden Spieldauer. Restliche Werte können Sie durch Vielfachung bilden.

Anzahl fps Filmdauer
100 Fotos 24 fps 4,16 s
200 Fotos 24 fps 8,33 s
300 Fotos 24 fps 12,50 s
400 Fotos 24 fps 16,67 s
500 Fotos 24 fps 20,83 s
600 Fotos 24 fps 25,00 s
700 Fotos 24 fps 29,17 s
800 Fotos 24 fps 33,33 s
900 Fotos 24 fps 37,50 s
1000 Fotos 24 fps 41,67 s

Beispiele für die Framerate 25fps

Tipp | Merken Sie sich einfach, je 100 Fotos erhalten Sie exakt 4 Sekunden Spieldauer. Restliche Werte können Sie durch Vielfachung bilden.

Anzahl fps Filmdauer
100 Fotos 25 fps 4 s
200 Fotos 25 fps 8 s
300 Fotos 25 fps 12 s
400 Fotos 25 fps 16 s
500 Fotos 25 fps 20 s
600 Fotos 25 fps 24 s
700 Fotos 25 fps 28 s
800 Fotos 25 fps 32 s
900 Fotos 25 fps 36 s
1000 Fotos 25 fps 40 s

Beispiele für die Framerate 50fps

Tipp | Merken Sie sich einfach, je 100 Fotos erhalten Sie etwa 2 Sekunden Spieldauer. Restliche Werte können Sie durch Vielfachung bilden.

Anzahl fps Filmdauer
100 Fotos 50 fps 2 s
200 Fotos 50 fps 4 s
300 Fotos 50 fps 6 s
400 Fotos 50 fps 8 s
500 Fotos 50 fps 10 s
600 Fotos 50 fps 12 s
700 Fotos 50 fps 14 s
800 Fotos 50 fps 16 s
900 Fotos 50 fps 18 s
1000 Fotos 50 fps 20 s

Beispiele für die Framerate 60fps

Tipp | Merken Sie sich einfach, je 300 Fotos erhalten Sie exakt 5 Sekunden Spieldauer. Restliche Werte können Sie durch Vielfachung bilden.

Anzahl fps Filmdauer
100 Fotos 60 fps 1,66 s
200 Fotos 60 fps 3,33 s
300 Fotos 60 fps 5,00 s
400 Fotos 60 fps 6,66 s
500 Fotos 60 fps 8,33 s
600 Fotos 60 fps 10 s
700 Fotos 60 fps 11,67 s
800 Fotos 60 fps 13,33 s
900 Fotos 60 fps 15 s
1000 Fotos 60 fps 16,67 s

3 Comments

  1. Pingback: Fazit zur Canon 200D – Mr Ray Getty – Photography

  2. Pingback: Das ist gut an der Canon EOS 200D – Mr Ray Getty – Photography

  3. Pingback: Das ist schlecht an der Canon EOS 200D – Mr Ray Getty – Photography

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.