YN565EX verzögert iTTL

Kurzer Hand zum Asia-Blitz Marke YONGNUO gegriffen. Ob dies nun eine Enttäuschung oder gar der Geheimtipp ist wird sich nun herausstellen.

Ich war in der Mittagspause doch noch fix beim Fotohändler meines vertrauens und habe zum YONGNUO YN565EX gegriffen.

Ich habe mich aufgrund der absolut positiven Erfahrungen mit diesem Produkt erneut für ein YONGNUO-Gerät entschieden. Aktuell habe ich weitere fünf manuelle Systemblitze dieser Marke im Einsatz.

Zusätzlich habe ich auch noch zur dazugehörige Funkstrecke in Form des YN522N gegriffen, um entfesselt blitzen zu können.

Zu hause angekommen konnte ich es mir nicht nehmen lassen das System sofort mal auszuprobieren. Fix den Blitz ausgepackt, die Funkstrecke aufgesteckt und eingeschaltet.

Verzögerung um 1s

Nach einigen Probeschüssen und der Freude über die akkurate Belichtung stellte ich langsam fest, das der Blitz und die Kamera leicht verzögert auslösen, immer um etwa 1 Sekunde und das ist sehr viel Zeit wenn wir bedenken einen Moment abzupassen der vielleicht nur eine 300/s dauert.

Gut dachte ich dann, vielleicht braucht die Funkstrecke eine Einschwingzeit und verzögert dadurch, also den Blitz direkt auf die Nikon geschraubt und erneut probiert.

Das Phänomen änderte sich leider nicht, es blieb bei einer Verzögerung von etwa 1s. Auch das checken der Kameraeinstellungen brachte keine Lösung. Die Suche in einigen Internetforen zu diesem Thema brachte Lösungsansätze wie Vorblitze gegen rote Augen und der gleichen… ääähhm… wir reden hier über die D7100 und nicht über eine Kompaktkamera, solch eine Funktion habe ich im manuellen Modus noch nie entdecken können.

P, A, S, M Modus betroffen

nikon-automatik-modusHeute war ich mit meiner Kamera und dem Blitz bei Enjoyyourcamera im Ladengeschäft um das Problem von den Fachleuten begutachten zu lassen. Nun stellt sich sogar heraus, das der YN565EX die Verzögerung ausschließlich im Modus P, A, S, M besitzt, in der vollautomatischen Betriebsart (grüne Kamera) der Nikon funktioniert der Blitz tadellos und ohne spürbare Auslöseverzögerung.

Dank der Kollegen dort habe ich auch ohne zögern mein Geld erstattet bekommen – merci und Danke für Eure Hilfe. Rätselhaft und seltsam bleibt es trotzdem.

Fazit

Versteht mich bitte nicht falsch aber ich liebe die YONGNUO-Blitze, ich habe fünf manuelle YN560III im Einsatz und die Dinger sind extrem zuverlässig und rubust wie Kruppstahl – aber scheinbar liegt beim iTTL YN565EX ein Konstruktionsproblem oder Firmwareproblem vor. Dies muss dringend behoben werden denn im Bereich der Action- oder Event-Fotografie ist 1 Sekunde schon viel zu viel Zeit die vergeht.

Ich werde in Sachen Nikon-TTL jetzt testweise mal zum METZ 44 AF1 greifen.

Verwandte Links

Einen Artikel mit ähnlicher Diagnose habe ich in diesem Forum gefunden: http://www.nikon-fotografie.de/vbulletin/blitzen-studio-und-zubehoer/241414-ausloeseverzoegerung-mit-yongnuo-yn565ex.html

Link zu Enjoyyourcamera.com:
http://www.enjoyyourcamera.com

Link zu Neunzehn72.de:
http://neunzehn72.de/test-yongnuo-yn568ex-mit-nikon-und-canon-ttl/

Wenn Ihr ähnliche Erfahrungen habt, dann hinterlaßt mir gerne einen Kommentar.

Euer Ray Getty

5 Gedanken zu „YN565EX verzögert iTTL

  1. Pingback: TTL oder nicht? | Mr Ray Getty – Photography

  2. Tatjana

    …oh das klingt nicht gut. Ich nutze ebenfalls einige manuelle YONGNUOs und bin bisher sehr zufrieden. Die TTL-Varianten habe ich bisher noch nicht ausprobiert.
    LG
    Tatjana

    Antworten
  3. Christian

    Hallo Ray, ich kenne das Problem auch, musste meine TTL-Blitze ebenfalls zum Händler zurück bringen. Scheint ein generelles Problem mit dieser Version zu sein.
    Gruss Christian

    Antworten
  4. Pingback: Nun also der Metz 44 AF1 ? | Mr Ray Getty – Photography

Schreibe einen Kommentar zu Lars Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.