Wie Bilder wirken – Linien

Linien

Im zweiten Teil der Reihe möchte ich Ihnen zeigen wie wichtig Linien in Ihren Bildern sind, denn auch die Linienführungen wecken Gefühle in uns Menschen die uns Bilder positiv oder negativ empfinden lassen.

Dieser Beitrag soll Ihnen zeigen, wie Sie Motive auf wesentliche Grundstrukturen wie Linien reduzieren können, um auf diese Weise eine optimale Komposition des Bildes zu erreichen.

Den Blick mit Linien lenken

Linienführungen in Bildern lenken unseren Blick und zeigen uns eine Richtung oder deuten auf etwas wichtiges im Motiv, zum Beispiel auf den Kern des Themas oder die Aussage. Im Gegensatz zu Formen sind Linien eher dazu geeignet, je nach Composition, eine Richtung, Ruhe oder Unruhe im Bild zu erzeugen.

Linien
Linien

Im Beispielbild oben wird der Blick des Betrachters von links nach oben mittig zur Spitze des Hochhaueses gelenkt. Die Linien führen in das Bild hinenin in das obere rechte Drittel.

Fortsetzung folgt…

Das könnte Sie ebenfalls interessieren

Wie Bilder wirken – Formen

Ein Gedanke zu „Wie Bilder wirken – Linien“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.